PermaKulturGarten STEFFISBURG

In Kooperation mit der down to earth AKADEMIE für PERMAKULTUR GESTALTUNG wird ein Demonstrationsgarten in der Gemeinde Steffisburg im Kanton Bern aufgebaut und begleitet.

In Anlehnung und Spezifikation der Ziele des KulturGartens werden folgende Ziele definiert:

  • Der PermaKulturGarten dient als Schaugarten für eine Kulturlandschaft, welche vielseitig nutzbar ist, einer Vielzahl von Lebewesen wertvollen Lebensraum bietet, mit geschlossenen Kreisläufen und effizienten Wassersystemen dazu beiträgt, dass sich der Boden laufend regeneriert und für auch für die nächste Generation fruchtbar bleibt.
  • Interessierte aus der Bevölkerung eignen sich Grundkenntnisse der Permakultur als Bewirtschaftende an.
  • Die Bevölkerung lernen die Prinzipien der Permakultur kennen – bei Veranstaltungen, durch Inserate, durch Informationstafeln.

Durch das Netzwerk der Akademie sollen Menschen gefunden werden, welche die Verantwortung für den Aufbau, die Bewirtschaftung und den Erhalt des Permakulturgarten-Systems übernehmen.

Das Team wird von Marcus Pan, dipl. Permakultur Designer und Leiter der Akademie in der Detailplanung sowie im späteren Aufbau unterstützt. Veranstaltungen wie z.B. Einführungskurse in die Permakultur, der Anbau hochwertiger Nahrung mit Permakultur, die Kunst des Kompostierens usw. werden in Kooperation mit Akademie organisiert und durchgeführt.

Des Weiteren gestaltet die Akademie alle Lern- und Schautafeln auf welchen das Gestal- tungskonzept der Permakultur, Anbaustrategien und Techniken und alle Permakultur Elemen- te beschrieben werden.

Auf der Fläche von rund 1’000 m2 sollen nach den Prinzipien der Permakultur Kulturgemüse, Wildgemüse, Küchenkräuter, Heilkräuter, Teepflanzen, Kulturobst, Wildobst, Kulturbeeren, Pilze etc. angepflanzt werden. Dabei geht es darum, der Bevölkerung die Permakultur näher zu bringen.

Einerseits bietet das Projekt Interessierten aus der Bevölkerung die Möglichkeit, beim Aufbau und der Bewirtschaftung praktisch mitzuhelfen und sich so ein Grundwissen aneignen zu können. Andererseits wird die Permakultur der breiten Öffentlichkeit mit Rundgängen, Schulungen und Workshops näher gebracht. Ziel ist, dass das Projekt zum Denken anregt und Menschen motiviert, die Prinzipien der Permakultur selber anzuwenden.

AUFGRUND DIESER ZIELE WERDEN FOLGENDE PERMAKULTUR ELEMENTE IN EINEM ERSTEN ENTWURF EINGEPLANT

(Stand : Grobplanung + Konzept 31. Januar 2021)

PERMAKULTUR ELEMENTE

GEMÜSEGÄRTEN

Mit unterschiedlichen Beetformen wie Hügelbeeete, Hochbeete, Schlüssellochbeete und Schichtmulchbeete, auf welchen Ein- und mehrjähriges Gemüse in Mischkultur mit Kräutern, Leguminosen und Gründüngerpflanzen kultiviert werden.

GEMEINSCHAFTSPLAZT

Mit Sitzbänken umgeben von Duftsträuchern.

KOMPOSTGARTEN

Um Nährstoffkreisläufe zu schliessen und die Kulturpflanzen mit entsprechenden Nährstoffen zu versorgen, empfiehlt es sich zu kompostieren. Umgeben ist der Kompostgarten mit unter- schiedlichen Förderpflanzen welche den Prozess der Kompostierung unterstützen wie. z.B. Hollunder, Haselnuss, Johannisbeeren, Beinwell, usw.

PILZGARTEN

Anbau von verschiedenen Pilzen auf Baumstämmen.

KRÄUTERSPIRALE

ggf. begehbar mit integrierter Duftsitzbank.

HEILKRÄUTERGÄRTEN

Viele dieser Pflanzen verströmen intensive Düfte, blühen schön und sind wiederum für sehr viele Insekten wichtig. Unter anderem können diese Pflanzen für Heiltees geerntet, getrocknet und verarbeitet werden.OLARKRÄUTERTROCKNER

OBSTBAUMLEBENSGEMEINSCHAFTEN

Mit integriertem Sitzplatz zum lesen und studieren. In Obstbaum Lebensgemeinschaften, werden Obstbäume zusammen mit einer Vielfalt an verschiedenen essbaren sowie nützlichen und für den Obstbaum förderlichen Pflanzen gepflanzt. Des weiteren tragen all diese Pflanzen zur Stabilität des gesamten Gartensystems bei. Die kleinsten und vielfältigsten Gärten welche in einer Vielalt unterschiedlicher Nutzpflanzen gestaltet werden können.

NASCHHECKEN / BEERENSTRÄUCHER

Kultivierung verschiedener Beerensträucher mit Unterpflanzung (Förderpflanzen).




Besonderheiten

  • Beginn
    Dezember 30, 2021
  • Ende
  • Fläche
    1’000 qm
  • Gemeinschaft / Personen
    Gemeinde Steffisburg BE
  • Projekt-Ziel
    Auf der Fläche sollen nach den Prinzipien der Permakultur Kulturgemüse, Wildgemüse, Küchenkräuter, Heilkräuter, Teepflanzen, Kulturobst, Wildobst, Kulturbeeren, Pilze etc. angepflanzt werden. Dabei geht es darum, der Bevölkerung die Permakultur näher zu bringen.

Ort

Kontaktiere uns

    Dem down to earth NEWSLETTER beitreten

    Melde dich an, um Updates zu Workshops, Kursen, Events, Weiterbildungen und Permakultur Projekten  zu erhalten
    © Down-To-Earth