ACHTSAMER UMGANG MIT DER ERDE

27 Januar 2019

Um unsere Lebensräume wieder zukunftsfähig zu gestalten bzw. diese in erster Linie wieder zu reparieren bedarf es oftmals «Eingriffe» in das vorhandene System. In den meisten Fällen ist dies ohnehin nicht intakt, arm an Artenvielfalt und schon lange nicht mehr in einem ausgewogenen Gleichgewicht. 

Doch solche «Eingriffe» müssen sorgfältig überlegt und bedacht durchgeführt werden. In meiner nunmehr fast 20jährigen Tätigkeit als Gestalter zukunftsfähiger Systeme, hatte ich bereits schon viele Erdarbeiten durchgeführt und bemerkt das diese oftmals notwendig sind, um die Ziele ein fruchtbares, stabiles und gesundes System aufzubauen.

Erdarbeiten werden seit mindestes 17’000 Jahren durchgeführt hauptsächlich für die Urbarmachung und Bewirtschaftung von Land, sowie für Monumentalbauten. Später kam der Abbau von Torf, Kohle und anderen Brennstoffen hinzu. In den letzten 200 Jahren gab es die stärkste Entwicklung von Erdarbeiten. Gerade in den letzten Jahrzehnten wurden die meisten Schäden durch unüberlegte Eingriffe in das Ökosystem Erde verursacht. Die Auswirkungen sind Heutzutage spürbar.

Erdarbeiten sind aus permakultureller Sicht notwendig und ethisch vertretbar:

– Wo wir unseren Energiebedarf verringern können.
– Unserer Landschaft mehr Vielfalt zum Zweck der Herstellung von Nahrungsmitteln verleihen können.
– Schäden auf Dauer wieder gutmachen können.
– Material einsparen.
– Eine bessere Nutzung des Grundstücks ermöglichen oder helfen,
die Erde wieder zu begrünen.

.. aus dem Handbuch der PERMAKULTUR GESTALTUNG von Bill Mollison

Marcus Pan

EARTHWORKS – WORKSHOP

25. – 29. MÄRZ 2019
AUENHOF bei FELDBACH / LERN- & DEMONSTRATIONSHOF
der AKADEMIE für PERMAKULTUR GESTALTUNG

VERMITTELT TECHNIKEN UND STRATEGIEN IN DER HERANGEHENSWEISE UND DURCHFÜHRUNG VON ERDARBEITEN IN PERMAKULTUR SYSTEMEN

Eine einmalige Chance zu lernen und mitzuerleben wie in einem Landwirtschaftlichen System Erdarbeiten geplant und durchgeführt werden. Der Workshop eigenen sich aber ebenso bestens für Menschen mit kleineren Landstücken oder Gärten.

Erdarbeiten können eine lohnende Investition sein. Der ästhetische Aspekt, die Funktionalität und der Wert der Landschaft sind realistische potenzielle Ergebnisse dieser Arbeiten. Es kann jedoch einschüchternd sein, grosse Maschinen auf dem Land zu haben und eine Fehlfunktion kann entmutigend und sehr teuer sein. Dieser Workshop vermittelt das Wissen und die Zuversicht, Erdarbeiten beim ersten Mal richtig zu machen. Ebenso vermitteln wir die Theorie und die Praxis von Permakultur Erdarbeiten.

In dem Workshop geht es unter anderem darum, die Prinzipien der Permakultur Gestaltung in Erdarbeiten zu verstehen: Lesen der Landschaft, interpretieren von Karten und Plänen, die Verwendung von Vermessungswerkzeugen, platzieren von Permakultur Elementen in einem Design.

AUSWAHL DER GRUNDTHEMEN DES WORKSHOPS:

° Ziele und Intention von Erdarbeiten
° Wann sind Erdarbeiten mit Maschinen ethisch vertretbar 
° Arten von Erdarbeiten 
° Planung von Erdarbeiten
° Erd-Ressourcen
° Verwendung von Vermessungsgeräten (Nivelliergerät und A-Frame)
° Hangvermessungen
° Arten und Verwendung von Maschinen
° Landschaftlesen – das Potential des Landes erkennen
° Erdbauten
° Bau von Sickergräben und Dämmen
° Bau von Terrassen
° Hangstabilisierungen / natürliche Befestigungen
° Arbeiten an Höhenlinien – Keylinefarming
° Pflanzungen nach Erdarbeiten

Während es Workshops werden Erdarbeiten mit einem Bagger, wie der Bau von Sickergräben und Terrassierungen am Hof durchgeführt.

> ZUR WORKSHOP-ANMELDUNG

 

Marcus Pan

ACHTSAMER UMGANG MIT DER ERDE –
DIE KUNST DES KOMPOSTIERENS

19. – 22. APRIL 2019
AUENHOF bei FELDBACH / LERN- & DEMONSTRATIONSHOF
der AKADEMIE für PERMAKULTUR GESTALTUNG

VERMITTELT TECHNIKEN UND STRATEGIEN IM AUFBAU FRUCHTBARER BÖDEN

Erlerne in diesen sehr intensiven und umfangreichen Workshoptagen wie man den Boden heilt und Wasser reinigt, wie man menschliche Systeme entwirft, die Systeme in der Natur nachahmen und ein Minimum an Energie und Rohstoffe verwenden und wahre Fülle und soziale Gerechtigkeit ermöglichen. Erlerne die Landschaft zu lesen, integrierte Systeme zu entwerfen, Wasser zu sammeln. Mache ein Land dürresicher, baue Boden auf, sammle und speichere Kohlenstoff, bereite Kompost, koche Komposttee und stelle Biokohle her. Entdecke die Lösungen für den Klimawandel sowie Strategien und dessen Werkzeuge, die du dafür einsetzen kannst.

> ZUR WORKSHOP-ANMELDUNG


„PERMAKULTUR IST DAS BEWUSSTE GESTALTEN ZUKUNFTSFÄHIGER, 
STABILER SOWIE DAUERHAFTER ÖKOSYSTEME IN DENEN MENSCHEN, TIERE UND PFLANZEN IN HARMONIE UND KOOPERATION MITEINANDER LEBEN“ 

Mit permakulturellen Grüssen
Marcus Pan, Dipl. Permakultur Gestalter & Lehrer

International tätiger Permakultur Planer, Lehrer und Berater. Absolvierte 2002 den Permakultur Gestaltung Kurs und erhielt 2008 das „Diplom der Angewandten Permakultur Gestaltung” von der österreichischen Permakultur – Akademie im Alpenraum – Institut für angewandte Ökopädagogik und Permakulturbildung E.R.D.E.

< Zurück zur übersicht